Mittwoch, 10. Januar 2018

Volksbank Köln Bonn übergibt mit Großem und Kleinem Dreigestirn Spende für den „Sack e.V.“

Köln, 9. Januar 2018: Die Volksbank Köln Bonn empfängt auch im Jahr nach der Fusion das Große und Kleine Dreigestirn am Dienstag nach der Proklamation. In diesem Jahr kommen ehrenamtliche Helfer des Vereins „Der Sack e.V.“ und Kinder einer von ihm unterstützten Kita in Ossendorf in den Räumen des Vereins zusammen, um sich auf die Session einzustimmen.

Mit 
dem Besuch möchten sich die Dreigestirne aber auch die Volksbank Köln Bonn bei den ehrenamtlichen Unterstützern des Sacks für ihr unermüdliches Engagement bedanken. Jeden Monat packen sie Lebensmittelsäcke für Bedürftige und Kitas in Köln „Wir liefern Lebensmittel im monatlichen Wechsel an 850 Empfangsadressen und 16 Kindergärten, die es am nötigsten brauchen. 

Die Informationen, wer das ist, bekommen wir z.B. durch die Caritas, Pastoren oder engagierte Bürger. Die Auslieferung der Säcke erfolgt anonym und wird weitestgehend kostenneutral organisiert“, erklärt Ernst Mommertz, 1. Vorsitzender des Sacks. „Dass uns die beiden Dreigestirne dank der Vermittlung der Volksbank Köln Bonn besuchen, ist uns eine große Ehre. Wann hat man die sechs schon mal zusammen und so nah?“ Die beiden Kölner Dreigestirne packen mit an. 


Doch die beiden Dreigestirne sind nicht nur für ihre Auftritte gekommen. Eine Spende der Volksbank an die Dreigestirne wird sofort an den Sack weitergegeben. Zudem packen Prinz Michael II., Bauer Christoph und Jungfrau Emma gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Köln Bonn Jürgen Pütz und seinen Vorstandskollegen Klaus Müller und Jürgen Neutgens Lebensmittelsäcke. Das Kinderdreigestirn nimmt sich die Säcke für die Kitas vor. „Wir wollen mit dem Empfang gerade auch denen eine Freude machen, die sonst nicht in der ersten Reihe feiern“, erklärt Klaus Müller. „Als Förderer des Kinder- und Jugendkarnevals unterstützen wir das Kölner Kinderdreigestirn sowohl finanziell als auch ideell. 


"Es macht große Freude, den Nachwuchs mit so viel Begeisterung zu sehen und darin bestärken zu können.“ Elisabeth Conin, im Vorstand des Festkomitees Kölner Karneval für den Kinder- und Jugendkarneval verantwortlich, ergänzt: „Die Volksbank Köln Bonn trägt maßgeblich dazu bei, dass der Fastelovend der Kinder und Jugendlichen in Köln so erfolgreich ist. Ohne sie und die langjährige Unterstützung wäre es nicht so einfach, so viele Kinder aus allen gesellschaftlichen Gruppen an den Fastelovend heranzuführen.“

Ein Stück Tradition: Das Karnevals-T-Shirt für Groß und Klein Jürgen Pütz übergibt mit Klaus Müller und Jürgen Neutgens dem Kölner Trifolium und dem Kölner Kinderdreigestirn zudem die ersten der 7.500 Karnevals-T-Shirts, die diesmal die zurückliegende Fusion des Kölner und Bonner Hauses illustriert aufgreifen. Die T-Shirts werden ab dem 10. Januar 2018 – so lange der Vorrat reicht – kostenlos in den Kölner Geschäftsstellen der Volksbank ausgegeben.

Bilder, Texte: 
Volksbank Köln Bonn

Keine Kommentare: