Freitag, 7. Juli 2017

Köln Bonn Airport: Jugend gegen AIDS e.V. präsentiert Truck für CSD

Regenbogenfarben am Köln Bonn Airport: Anlässlich des CSD wurde heute der Parade-truck der Jugendorganisation Jugend gegen AIDS e.V., kurz JGA, vor dem Terminal 1 der Öffentlichkeit präsentiert. Die Aktion ist Teil der aktuellen Kampagne „Herzlich willkommen zum Christopher Street Day – Do what you want. Do it with love, respect and condoms“. Mit ihr wirbt JGA zum bereits vierten Mal am Flughafen für eine offene und tolerante Gesellschaft. Ein farbenfrohes Highlight gibt es heute Nacht ab 23 Uhr. Dann wird das Terminal 1 in Regenbogenfarben erstrahlen – ein weit sichtbares Symbol für den CSD und eine Premiere am Flughafen.


Daniel Nagel, Michael Garvens, Andreas Bothe, Elfi Scho-Antwerpes, 
Jörg Schmidt, Dr. Michael von Poncet

Mit dabei auf dem JGA-Truck: Andreas Bothe, Staatssekretär im NRW-Familien-ministerium, Kölns Erste Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, Flughafenchef Michael Garvens, Jörg Schmidt, Konzernpersonalleiter AXA AG, Dr. Michael von Poncet, Medizinischer Direktor von Janssen Deutschland, CSD-Demonstrationsleiter Jörg Kalitowitsch und der Vorstandsvorsitzende von Jugend gegen AIDS, Daniel Nagel.

„Ich danke dem Verein Jugend gegen AIDS und dem Köln Bonn Airport für diese wichtige Kampagne, die Reisende aus aller Welt bunt und weltoffen in Köln begrüßt. Besonders an diesem Wochenende ist der Flughafen nicht nur das Tor zum Rheinland, sondern auch zu Vielfalt und Toleranz“, sagte NRW-Staatssekretär Andreas Bothe. 

Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes unterstrich die Signalwirkung der Aktion: „Die Kampagne zum CSD hat jedes Jahr eine große Wirkung auf alle Fluggäste am Airport und macht sie noch einmal darauf aufmerksam, wofür Köln, der Flughafen und der CSD stehen: eine weltoffene, moderne, bunte Gesellschaft, in der die Vielfalt anerkannt und ausgelebt werden kann. Wo, wenn nicht hier, können wir uns solidarisch mit allen Menschen zeigen und für eine vielfältige Gesellschaft stark machen.“

Nach dem Start 2014 hat der Flughafen zum vierten Mal gemeinsam mit JGA die CSD-Willkommensaktion gestartet. „Der Köln Bonn Airport ist ein Ort der Begegnung für Menschen aus aller Welt. Dass wir nun schon zum vierten Mal mit unserer Willkommenskampagne anlässlich des CSD ein starkes Zeichen für Toleranz setzen können, freut uns besonders. Wir sind stolz, auf diese Weise ein Teil der bunten, vielfältigen Gesellschaft in Köln zu sein und heißen alle Gäste des CSD ganz herzlich am Köln Bonn Airport willkommen“, sagte Flughafenchef Michael Garvens.

Jörg Schmidt, Konzernpersonalleiter bei AXA Deutschland, lobte auch das Engagement der Mitarbeiter seines Hauses: „Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass die Teilnahme an der Parade – am Sonntag werden dieses Jahr mehr als 250 Mitarbeiter, Freunde und Angehörige an unserem Zug sein – uns Jahr für Jahr aufzeigt, wie wichtig das Engagement in Sachen Diversity weiterhin ist. Es ist großartig, dass der Zuspruch und die Zahl der Unterstützer hier und auch bei uns ungebrochen wachsen.“
„Es ist schön zu sehen, wie jedes Jahr alle Menschen hier zum Christopher Street Day mit offenen Armen empfangen werden“, zeigte sich auch Dr. Michael von Poncet, Medizinischer Direktor beim forschenden Arzneimittelhersteller Janssen Deutschland, von der positiven Resonanz auf die Kampagne begeistert. „Die Themen Offenheit und Toleranz haben bei uns im Unternehmen einen hohen Stellenwert. Wir reden nicht nur darüber, sondern leben diese Einstellung aktiv.“



Auf Bannern, Leuchtreklametafeln und Video-Leinwänden werden die Passagiere begrüßt. Außerdem sind JAG-Mitglieder zwei Wochen lang im Flughafen unterwegs und machen Reisende auf die Kampagne aufmerksam. „Die CSD-Kampagne am Airport ist nicht nur zu einem schönen Brauchtum, sondern zu einem starken Zeichen für eine offene Gesellschaft geworden. Wir sind dankbar für die Unterstützung unserer Partner, ohne die diese große Willkommenskampagne nicht möglich gewesen wäre. Gemeinsam zeigen wir, dass jeder Mensch in Köln herzlich willkommen ist, egal wen man liebt. Wir tragen unsere Werte vom Flughafen bis zur Parade und in die ganze Stadt: Do what you want. Do it with love, respect and condoms“, so Daniel Nagel, Vorstandsvorsitzender von Jugend gegen AIDS e.V.
Schirmherr der Aktion ist auch in diesem Jahr die Landesregierung des Landes Nordrhein-Westfalen. Zu den Unterstützern der Willkommenskampagne gehören
neben dem Flughafen Köln/Bonn die AXA AG, Eurowings sowie Janssen Deutschland.

Presseinformation Köln Bonn Airport / Jugend gegen Aids e.V.
Bilder: koelnerbildagentur.de

Keine Kommentare: