Mittwoch, 26. Oktober 2016

Am 13. Januar 2018 in der LANXESS arena: Atze Schröder: Live-Tournee 2017 „Turbo“

Atze Schröder steht am 13. Januar 2018 mit seinem neuen Programm „Turbo“ in Deutschlands größter uns bestbesuchter Multifunktionsarena auf der Bühne. Bevor er jedoch die Premiere seiner Tour feiert, bereitet er sich im Frühjahr bei seinen Previews ausgiebig darauf vor. Und wer Atze kennt, weiß genau, dass es bei der Entstehung eines neuen Programms immer sehr turbulent zugeht. 

Turbo oder Sauger? Die ewige Motorsportfrage hat unsere Gesellschaft längst in allen Bereichen heimgesucht und spaltet die Bevölkerung. Die Reichen huldigen gelangweilt dem Turbokapitalismus, dem Turbosex und der Turbokommunikation in den sozialen Netzwerken. Der Rest saugt die Argumente der Bedenkenträger auf und zerredet die Solidargemeinschaft, das Sommermärchen und die alternative Sonnenenergie.

Einer leistet anarchistischen Widerstand. Die Turbo-Ikone: Atze Schröder. Der legendäre Sprücheklopfer mit dem Lockenhelm driftet uns in seinem neuen Programm „Turbo“ elegant durch die verminten Timelines der Selfie-Gesellschaft und stellt fest: Hört doch auf zu jammern, es geht uns doch saugut. Und mit dem untrüglichen Gespür für die Turbopointe klärt Atze auf, wie die Gesellschaft wieder auf einen Nenner kommt: Entlarvt die hohle Selbstdarstellung der halbgaren Boulevardpromis und ihrer teuren Leasing-Sportwagen. Filetiert das dumme Geschwätz der völlig abgehobenen Superstars und zeigt Rückgrat, wo andere klammheimlich in die weiße Flagge der Kapitulation schnäuzen. Weil Atze schon Turbo war, als die Poser noch am Sauger hingen.

Turbo ist Atze Schröders persönlichstes Programm. Ein Manifest des Guten. Denn der gewitzte Volksheld weiß genau: Statussymbole ersetzen keine anständige Gesinnung. Gute Typen wie Atze reicht eine geschmackvolle Badehose. „Turbo“, das neue Programm einer echten Legende. 100% Atze, 100% Turbo.    

Quelle: MTS Live GmbH

Sichern Sie sich ab dem 29. Oktober Ihre Tickets

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
imInternet www.lanxess-arena.de
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.



Am 18. Juni 2017 in der LANXESS arena: Howard Carpendale – Live Tournee 2017/2018

Nach dem großen Erfolg seiner vergangenen Tournee „Das ist unsere Zeit“, zu der im Herbst 2016 eine brandneue Live-CD und -DVD erscheint, geht Howard Carpendale im Jahr 2017/18 neue Wege: eine außergewöhnliche Konzertreihe in erlesenen Hallen mit ganz besonderem Ambiente garantiert mit einem zauberhaften Bühnen- und Lichtdesign sowie einer großartigen Live-Band viel Emotion und einige Überraschungen – mitreißend, unterhaltsam und auch mal nachdenklich. Eben 100% Howard Carpendale.


2015/16 war bis dato ein ereignisreiches Jahr für den Künstler. Eine nahezu ausverkaufte Hallentournee, eine Buchveröffentlichung und ein legendärer Auftritt in dem Hamburger Live Club Grosse Freiheit 36. Das alles waren Momente, die Howard Carpendale nie vergessen wird, die ihn aber auch in seinem weiteren Tun beeinflussen und vorantreiben.

Howard Carpendale präsentiert ab dem 23.10.2017 ein abwechslungsreiches Programm voller Erinnerungen, großer Gefühle, Überraschungen und neuen Songs. Wie das Leben selbst wird es mal laut, mal leise, es wird persönlich, aufregend und mitreißend. Seine Live-Shows halten, was sie versprechen, denn der Künstler selbst ist ein Perfektionist und will seinem Publikum 200% geben – und das jeden Abend. Das ist ihm ein Herzenswunsch.

Bei 15 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird er seine Zuschauer und Fans wieder mit seiner unverkennbaren Stimme und seinen prägnanten Melodien mitnehmen auf eine unvergessliche Reise, bei der jeder einzelne Moment bewegen und begeistern wird. Von Ausflügen in seine musikalische Vergangenheit, mit den bekannten und beliebten Hits, bis zum Hier und Jetzt, zu den Liedern des neuen Albums, die emotional und authentisch an die Einmaligkeit jedes Augenblicks erinnern.


Sichern Sie sich Ihre Tickets ab dem 27.10.2016:

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
imInternet www.lanxess-arena.de
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Bild, Text: LANXESS arena

Montag, 24. Oktober 2016

LANXESS arena: 7 Events in 7 Tagen

In dieser Woche kommt die LANXESS arena nicht zur Ruhe. An sieben Tagen hintereinander geht es in der Arena rund. Dreimal wird es sportlich, mit zwei Heimspielen des KEC am Dienstag und Sonntag, sowie den RheinStars am Freitag. Mit Lord of the Dance zieht es eine legendäre Show nach Köln, bevor einen Tag später die Messe „StartupCon“ in der Arena zu Gast ist. Am Samstag kommt Andrea Berg, eine der Schlager-Koryphäen des Landes in die Deutzer Arena und am Montag steigt die größte Halloween Party Deutschlands.

Die Kölner Haie spielen bisher eine sehr gute Saison. Die Mannschaft um Trainer Cory Clouston darf in dieser Woche zwei Spiele vor heimischer Kulisse bestreiten und will ihre Position an der Spitze festigen. Am Dienstag um 19.30 Uhr startet der KEC gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven und am Sonntag treffen die Haie um 14.00 Uhr auf die Adler Mannheim. Gerade die Spiele gegen Mannheim sorgten in der Vergangenheit für spannende Duelle und eine tolle Kulisse.

In neuem Gewand präsentiert sich am Mittwoch um 20.00 Uhr die Erfolgsshow Lord of the Dance. Die aktuelle Tour trägt den Untertitel „Dangerous Games“. Nach fast zwei Jahrzehnten des Siegeszuges rund um den Globus hatte Stepp-Superstar Michael Flatley seiner Produktion kürzlich ein leicht verändertes Aussehen verliehen, während die wesentlichen Elemente von Story und populären Tanzformationen erhalten blieben.

Die StartupCon ist eine Gründerkonferenz mit etwa 2500 Besuchern und einer parallel stattfindenden Messe, Workshops und drei weiteren kleineren Konferenzen.Die Aussteller verteilen sich auf etwa 200 Stände in den Clubräumen Ost und West und etwa 80 Stände im Umlauf und Publikumsbereich der Arena. Das Hauptplenum wird sich im Innenraum der LANXESS arena befinden.

Am Freitag empfangen die RheinStars Köln um 19.30 Uhr die Mannschaft der Crailsheim Merlins. Mit zwei Punkten auf dem Konto müssen die Rheinstars versuchen den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle wiederherzustellen. Die Merlins liegen aktuell auf Platz 6. Allerdings mit nur vier Punkten Vorsprung auf die RheinStars.

Andrea Berg - Sie ist die erfolgreichste Sängerin der deutschen Chart-Geschichte, berührt Millionen Menschen mit ihrer Musik und wird mit Rekorden und Auszeichnungen nur so überhäuft. Ihre ausverkaufte Tournee „Atlantis“ im vergangenen Jahr war mit über 300.000 Besuchern ausverkauft und wurde mit dem ECHO ausgezeichnet. Am Samstagabend um 20.00 Uhr beginnt ihre Show in der LANXESS arena.

Nächsten Montag wird es gruselig in der Arena. Köln feiert Halloween. Eine finstere Armada aus Monstern, Hexen, Dämonen, Vampiren und anderen Kreaturen der Nacht wartet am 31. Oktober ab 21.00 Uhr in der LANXESS arena auf die Besucher. Und genau dort wird der Tag der Toten zelebriert, der »Dia de los Muertos«. In der Dunkelheit, in den Untiefen der Welt. Es ist Zeit, Zeit für Halloween. Keine Nacht für schwache Nerven. Wenn die Hölle erwacht; dann ist Zeit für Deutschlands größte Halloweenparty in Deutz. Gänsehaut garantiert! Dazu rocken weltbekannteDJs und Top-Acts die LANXESS arena! Mit dabei u.a.: Martin Solveig (u.a. Hello, Intoxicated) und Jasmine Thompson & Hugel. 

Jetzt noch Tickets sichern:
unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
im Internet www.lanxess-arena.de.

Text:LANXESS arena


Sold-out-Award an Carolin Kebekus: LANXESS arena an zwei Abenden ausverkauft

Erstmals steht Carolin Kebekus mit einem Solo-Programm auf der Bühne der LANXESS arena – und schon ist Deutschlands größte und bestbesuchte Multifunktionsarena an zwei Abenden ausverkauft. Mit insgesamt über 25.000 Zuschauern innerhalb von lediglich 24 Stunden leitet sie das große Event-Wochenende mit vier Veranstaltungen ein.

Bild: Marcus Ehlert, Carolin Kebekus und Stefan Löcher (v.l.)

Arena-Geschäftsführer Stefan Löcher schwärmt von Carolin Kebekus: „Zwei super Shows! Carolin erstmals mit ihrem Solo-Programm hier live bei uns auf der Bühne zu haben ist wirklich etwas ganz Besonderes. Es ist beeindruckend, wie sie das Publikum im Griff hat. Ich habe selten eine junge Künstlerin gesehen, die ihr Publikum von der ersten bis zur letzten Minute so in ihren Bann zieht.“

Löcher dankt Kebekus schon vor Showbeginn für das gleich zweimal ausverkaufte Haus und überreicht ihr und ihrem Tour Manager, Marcus Ehlert, den Sold-out-Award der LANXESS arena. Schon bei KASALLA war die Kölner Künstlerin als Gast auf der Bühne und jetzt tritt Carolin Kebekus das erste Mal alleine in der LANXESS arena auf. Dass ihr Heimspiel, als Höhepunkt Ihrer Tournee, gleich doppelt ausverkauft ist, stellt für alle Beteiligten etwas ganz Besonderes dar.

Der erste von zwei Terminen ihres aktuellen Programms „Alpha Pussy“ stieg am gestrigen Donnerstagabend, bevor heute der zweite Auftritt des Kölner Energiebündels folgt. Dass ein Zusatztermin ins Leben gerufen wurde, zeigt die enorme Beliebtheit von Kebekus gerade im Kölner Raum. Doch nicht nur hier, sondern deutschlandweit füllt die 36-jährige die Hallen und lässt Ihr Publikum mit Ihrem lautstarken und direkten Humor Tränen lachen.

Text, Bild: LANXESS arena


Donnerstag, 20. Oktober 2016

HELENE FISCHER - Die Arena-Show 2017. Fünf Konzerte in der LANXESS arena

Sie ist die erfolgreichste Künstlerin Europas und hat in den letzten Jahren sämtliche Rekorde im deutschsprachigen Musikgeschäft gebrochen. Im Rahmen ihrer letzten Live-Tournee zum Erfolgsalbum „Farbenspiel“ konnte sie über 1,2 Millionen Zuschauer begeistern. Aber nicht nur die Größenordnung ihrer Tournee, sondern vor allem auch die bombastische, fantasievolle und atemberaubende Inszenierung der Bühnenshows, hält jedem internationalen Vergleich mühelos stand.


Die Live-Shows von Helene Fischer sind seit jeher immer etwas ganz Besonderes gewesen, und man kann ohne Übertreibung behaupten, dass sie in den letzten Jahren nochmals neue Maßstäbe gesetzt und ein gänzlich eigenes Genre kreiert hat. „Für mich ist es das Schönste an meinem Beruf, live vor Publikum, mit meiner Band und meinen Tänzern auftreten zu können. Wir wollen den Fans einfach einen schönen, ja vielleicht unvergesslichen Abend bereiten“, sagt die Ausnahmekünstlerin.

Derzeit arbeitet Helene Fischer im Studio an ihrem neuen Album, welches in der ersten Hälfte des kommenden Jahres erscheinen soll. Parallel laufen im Hintergrund bereits auf Hochtouren die Planungen für eine neue Live-Tournee, die im Herbst 2017 starten wird. Die Show wird in Zusammenarbeit mit 45 DEGREES produziert, einem Department von CIRQUE DU SOLEIL, das auf außergewöhnliche Groß-Events spezialisiert ist – so kann man heute schon mit Sicherheit sagen, dass diese Show ihresgleichen suchen wird. „Wir möchten dem Publikum wirklich etwas Spektakuläres und Einzigartiges präsentieren – die kreative Expertise von „Cirque du Soleil“ in Kombination mit Helene Fischer wird etwas ganz Besonderes werden“, so Creative und Stage Director Mukhtar Omar Sharif Mukhtar, der künstlerische Kopf dieser und anderer Produktionen des berühmten kanadischen Entertainment-Unternehmens.

Außergewöhnlich ist bereits, dass Helene Fischer nicht jeden Tag in einer anderen Stadt auftreten, sondern in jeder Stadt eine Woche am Stück gastieren, und fünf Konzerte pro Halle geben wird. Insgesamt spielt Helene Fischer somit im Rahmen ihrer neuen Live-Tournee im Herbst 2017/Frühjahr 2018 insgesamt 65 Shows in dreizehn Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.


Helene Fischer die Arena Tour zum neuen Album


Der Ticketvorverkauf startet am Montag, den 24.10.2016 um 9.00 Uhr auf eventim.de und ab dem 27.10.2016 an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Pro Bestellvorgang können max. vier Tickets erworben werden.


Di. 03. Oktober 2017          Köln    LANXESS arena
Mi. 04. Oktober 2017          Köln    LANXESS arena

Fr. 06. Oktober 2017          Köln    LANXESS arena
Sa. 07. Oktober 2017         Köln    LANXESS arena
So. 08. Oktober 2017         Köln    LANXESS arena

Quelle:Semmel Concerts Entertainment GmbH

Sichern Sie sich ab dem 27. Oktober Ihre Tickets

unter derLANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
imInternet www.lanxess-arena.de
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Am 22. und 23. 04. 2017 in der LANXESS arena: APASSIONATA „Cinema of Dreams“

Mit Standing Ovations und tosendem Applaus wurde die komplett ausverkaufte Premiere der inzwischen 14. APASSIONATA-Tour „Cinema of Dreams“ am vergangenen Wochenende gefeiert. 


Die Show erreichte einen neuen Allzeitrekord: Noch nie wurden in der Premierenstadt so viele Tickets verkauft. Die einzigartige Mischung aus melancholisch-schönen Momenten, rasanter Action, witzigen Comedy-Nummern und eleganten Dressurdarbietungen überzeugte Groß und Klein. 

Ob Bartolo Messina mit seinen zwei unglaublichen Freiheitsdressuren, Laury Tisseur mit seiner waghalsigen Ungarischen Post oder die atemberaubenden Stunts der Trickreiter: Jede Szene rief wahre Begeisterungsstürme hervor. Ein fulminanter Auftakt der achtmonatigen Tournee, welche im April 2017 auch mit drei Shows in der Kölner LANXESS arena gastiert.

Mehr denn je überzeugt die neue APASSIONATA-Show „Cinema of Dreams“ als ein unvergessliches Gesamtkunstwerk: Die einmaligen Hintergrundbilder von Pixomondo, dem preisgekrönten Animationsstudio ausStuttgart, erschaffen unglaubliche Fantasiewelten. Ebenso wie die beeindruckenden Licht- und Soundeffekte oder die liebevoll gestalteten Kostüme und Requisiten sind sie perfekt abgestimmt auf die kleinsten Bewegungen in der Reitbahn und laden von der ersten Sekunde an zum Träumen ein.

Samstag, 22.04.2017 – 14:00 Uhr
Samstag, 22.04.2017 – 19:00 Uhr
Sonntag,  23.04.2017 – 12:00 Uhr

Quelle:APASSIONATA World GmbH

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets
unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
im LANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
imInternet www.lanxess-arena.de
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Montag, 17. Oktober 2016

Am 11. und 12. 06. 2017 in der LANXESS arena: Phil Collins zurück im Rampenlicht

Einer der ganz Großen des britischen Musikgeschäfts kehrt nach 10 Jahren wieder auf die Bühne zurück. Neben London und Paris ist die Kölner LANXESS arena Schauplatz der exklusiven Deutschland-Konzerte von Phil Collins am 11. und 12. Juni 2017.


Mit über 100 Millionen verkauften CDs, einer Vielzahl von Nr. 1 Singles und Alben weltweit ist Phil Collins eine Legende. Seine Songs bilden den Soundtrack für Millionen von Menschen. Seine unglaubliche Karriere und seine Arbeit haben eine neue Generation von Künstlern inspiriert. 

Adele, Pharrell, Kanye West und Beyonce haben beispielsweise ihrer Liebe zu seiner Musik Ausdruck verliehen, seit Phil Collins 2011 seinen Rücktritt verkündete. Zuletzt war er 2007 auf Tour.

Phil Collins spielte letztes Jahr erstmals wieder live für ein Event seiner eigenen Little Dreams Foundation, bevor er im August zwei seiner größten Hits zur Eröffnung des US Open Tennis Turniers in New York performte. Dies inspirierte ihn dazu, seine erste Tour in einem Jahrzehnt anzukündigen. „Ich dachte, dass ich mich ruhig zurückziehen würde“, erklärte Phil seine Entscheidung. „Aber Dank der Fans, meiner Familie und der Unterstützung von einigen außergewöhnlichen Künstlern habe ich meine Leidenschaft für die Musik und Live-Auftritte wiederentdeckt. Es ist an der Zeit, es noch einmal zu tun und ich freue mich sehr. Es fühlt sich einfach gut an!“

Als einer der erfolgreichsten Künstler seiner Generation und mit mehr Top Hits als jeder andere britische Protagonist der 80er, wurde Phil Collins als Drummer und dann als Frontman von Genesis berühmt. Sein Solodebut machte er 1981 mit dem Album Face Value und der Smashhit Single „In The Air Tonight“. Dem folgte eine außerordentliche Serie von Charterfolgen. Globale Hits mit Easy Lover, You Can’t Hurry Love, Against All Odds (Take A Look At Me now) sowie One More Night, Separate Lives, Two Hearts, Another Day In Paradise, I Wish It Would Rain Now, Both Sides Of The Story oder Dance Into The Light sind einige seiner Meilensteine.

Seine lang erwartete Autobiographie „Not Dead Yet“ ist jetzt verfügbar. Im Laufe des Jahres werden alle Studioalben wiederveröffentlicht, darunter auch eine Auswahl der Hits seiner Karriere „The Singles“.
                                                                                                                                                                                                                                        Quelle: Live Nation

Sichern Sie sich ab dem 21. Oktober Ihre Tickets

unter der LANXESS arena-Tickethotline 0221-8020
imLANXESS arena Ticketshop
(Willy-Brandt-Platz 2, 50679 Köln)
imInternet www.lanxess-arena.de
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Bild, Text: LANXESS arena, Live Nation

Montag, 10. Oktober 2016

Kölner Karneval: Große Ehrung für "Weltenbummler" Gerd Rück - Verleihung der Willy-Millowitsch Medaille

Vollblutkarnevalist Rück prägte die jecken Tage über Jahrzehnte, bis er sich im Jahr 2008 nach 50 Jahren auf der Bühne in den Ruhestand verabschiedete. Er zählte zu den Spitzenkräften im Kölner Karneval. Für seine Verdienste wurde Rück am Samstag, 08.10.2016, im Rahmen der Veranstaltung „Treffpunkt Nachwuchs“ des Literarischen Komitees – Die Akademie vom Festkomitee Kölner Karneval mit der Willy-Millowitsch-Medaille-ausgezeichnet. 

Bewegt nahm der 77-jährige die Ehrung in der Flora Köln in Empfang. Gerd Rück dankte mit einem typischen Element seiner Reden – einem  „Bandwurmsatz“ – ein endlos scheinender Satz, der mit einem sehr herzlichen Dank für die Ehrung endete. Stehende Ovationen waren der Dank des begeisterten Publikums.

Nadine Krahforst (Vorstand Festkomitee, Leiterin des Literarischen Komitees), Peter Millowitsch (Millowitsch-Theater), Gerd Rück (Preisträger), Markus Ritterbach (Präsident Festkomitee), Prof. Dr. Gerhard Ehrenrat (Lauda Tor und früherer Preisträger). Foto: Festkomitee Kölner Karneval/Kramp“

Als „Ne Weltenbummler“ erspielte sich Gerd Rück über die Jahrzehnte einen festen Platz im Kölner Karneval: Mit einem typischen Clowngesicht, Regenschirm und Schiebermütze wurde er über die Grenzen Kölns hinaus bekannt. Seinen ersten Auftritt in der Bütt hatte Rück aber schon 1958 in der KAJUJA, der er später fünf Jahre als Präsident vorstand. 

Seit dieser Zeit schlüpfte Rück in viele verschiedene Rollen, auch wenn der Weltenbummler mit Sicherheit seine bekannteste war. Dann erzählte er in der Bütt in jeder Session aufs Neue von seinen weiten Reisen. „Gerd Rück hat als Büttenredner nicht nur dem Kölschen Humor ein charmantes Gesicht verliehen, sondern auch einen wunderbaren Beitrag zum Erhalt der Kölschen Sprache und der Weiterentwicklung des klassischen „Typenredners“ im Kölner Karneval geleistet“, betonte Markus Ritterbach, Präsident des Festkomitee Kölner Karneval und Mitglied im Kuratorium der „Willy-Millowitsch-Medaille“ bei der Verleihung. 

Rück, 1938 in Tönisheide geboren, ist Teil einer echten Karnevalsfamilie: Sein Bruder Klaus Rück war lange Jahre Literat bei den Roten Funken, seine Nichte Eva Rück die Regimentstochter bei den Altstädtern. Seine Schwägerin ist die Tochter des legendären Ludwig Sebus. Prof. Dr. Gerhard Herkenrath, Kuratoriumsmitglied und früherer Preisträger dieser Auszeichnung, betonte in seiner Laudatio, dass Gerd Rück als Redner immer Wert auf den feinen Kölschen Humor legte und damit auch stets wichtige Werte vermittelte. In seinem Beruf als Lehrer galt Rück als streng, aber gerecht und immer um das Wohl seiner Schüler bemüht, dafür schätzen ihn seine Schüler sehr.

Die Willy-Millowitsch-Medaille wird seit dem Jahr 2003 an Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderem Maße um die zotenfreie und kultivierte „Kölsche Rede“ verdient gemacht haben. Zu ihren Preisträgern zählen karnevalistische Berühmtheiten wie Hans Hachenberg (De Doof Noss), Karl Schmitz (Schmitze-Grön), Wolfgang Oelsner oder Grete Zimmerman, die damalige Stellvertretende Spielleiterin im Kölsch‘ Hänneschen, den Puppenspielen der Stadt Köln. Die letzte Auszeichnung erhielt im Jahr 2012 Karlheinz Jansen, besser bekannt als der Büttenredner „Ne Tröötemann“.

Die Preisträger werden durch das Kuratorium der „Willy-Millowitsch-Medaille“ benannt. Diesem gehören folgende Personen an: Markus Ritterbach (Präsident des Festkomitees Kölner Karneval von 1823), Joachim Wüst (Vizepräsident des Festkomitees Kölner Karneval), Christoph Kuckelkorn (Vizepräsident des Festkomitees Kölner Karneval), Hans-Georg Bögner (Leiter der Akademie für uns Kölsche Sproch), Peter Millowitsch (Theaterleiter), Frauke Kemmerling (Intendantin der Puppenspiele der Stadt Köln) und Prof. Dr. Gerhard Herkenrath (ehem. Pastor von St. Alban und Geistlicher der Traditionskorps Jan von Werth, den Blauen und den Roten Funken).

Text: Festkomitee Kölner Karneval

Freitag, 7. Oktober 2016

LANXESS arena: Aufbau "Night of the Jumps" 2016

Schon am kommenden Samstag, den 08. Oktober 2016, steigt die NIGHT of the JUMPs in der Kölner LANXESS arena. Zum achten Mal kommt die extremste Freestyle Motocross Sportserie der Welt nach Köln. Das World Invitational Event verspricht ein spektakuläres Fahrerfeld mit den aktuellen Helden der NIGHT of the JUMPs. Mit dabei sind unter anderem Maikel Melero, (ESP, amtierender Weltmeister), David Rinaldo (FRA, Weltmeister 2013) und Rob Adelberg aus Australien (#3 WM 2015).

Nachdem der gesamte Hallenboden mit einem speziellen Kunststoffboden abgedeckt wurde, fahren Sattelschlepper die circa 1.800 Tonnen Spezialsand in den Arena-Innenraum. In der Folge schüttet das NIGHT of the JUMPs-Aufbauteam den gesamten Hallenboden mit „Dirt“ auf und präpariert die Landehügel.

Videoclip:https://youtu.be/gQ_rIcI3HR8


Hier einige Bilder vom Aufbau des spektakulären Parcours:













Frank Enders (Streckenchef der NIGHT of the JUMPs World Tour)

Schaute mal kurz vorbei: Maikel Melero, der amtierende Weltmeister

Text: PM LANXESS arena, Bilder: koelnerbildagentur



Donnerstag, 6. Oktober 2016

Festkomitee und Firma Deiters stellten den Mottoschal 2017 vor

Das Festkomitee Kölner Karneval von 1823 und das Unternehmen Deiters präsentierten am 06. Oktober 2016 gemeinsam den Mottoschal der Kölner Karnevalssession 2017. Die Gestaltung spiegelt das Sessionsmotto 2017 wider. Der Schal ist ab Freitag online und in allen Deiters-Filialen erhältlich, mit den Einnahmen werden wie in jeder Session soziale Projekte unterstützt.
Die kommende Kölner Karnevalssession gehört den Kindern: „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“ lautet das Motto des Kölner Karnevals 2017.

Kinder kennen keine Grenzen, sie gehen unbefangen an das Leben und haben ihren eigenen Blick auf die Welt. Kinder schaffen es immer wieder, uns zu verblüffen, sie hauen uns regelmäßig aus den Socken. Was liegt da näher, als auch dem diesjährigen Mottoschal die Form einer überlangen Socke zu geben. Eine kunterbunte Ringelsocke mit den Motiven von jecken Pänz.

Foto: Festkomitee Kölner Karneval/Kramp

Zur Vorstellung des neuen Mottoschals baten das Festkomitee Kölner Karneval von 1823 und sein Partner Deiters ins „Klassenzimmer“ des Kölner Karnevalsmuseums. Die ehemaligen Kinderprinzen aus dem Kölner Kinderdreigestirn, Moritz (13) und Luis (10) Flock, schlüpften dazu in die Rollen von Festkomitee-Präsident Markus Ritterbach und Deiters-Geschäftsführer Herbert Geiss. In der fingierten Unterrichtsstunde mussten die Gäste aus der Medienwelt ihnen dann erstmal Rede und Antwort stehen zu allen Fragen rund um die Pänz im Karneval…


Foto: Festkomitee Kölner Karneval/Kramp

„Mit unserem Motto wollen wir den Blick in der kommenden Session ganz bewusst auf den Nachwuchs lenken“, erläuterte Markus Ritterbach, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, als er die beiden Jungs an der Tafel ablöste. „Kinder versetzen uns oft in Erstaunen. In vielen Dingen können wir noch von ihnen lernen und genau das wollen wir mit dem Motto transportieren. Ich bin begeistert, dass Deiters die Umsetzung wieder einmal so hervorragend gelungen ist.“

Der Mottoschal hat die Form einer überdimensional langen, in verschiedenen Farben geringelten Socke. Verziert ist der liebevoll verarbeitete Schal auf der einen Seite mit dem Motto und auf der anderen Seite mit vielen Details wie zum Beispiel fröhlichen und bunt gekleideten Kindern, dem Kölner Wappen mit jeckem Dreispitz sowie aufgenähten Schleifen und Konfetti. 

In diesem Jahr bietet der Schal eine einmalige Besonderheit: Er kann nicht nur als Schal, sondern auch als Mütze getragen werden und verleiht so auf dem Kopf und um den Hals jedem Kostüm eine ganz besondere Note! Den Schal gibt es natürlich wie in jedem Jahr für kleine und große Jecken. Er kostet wie im Vorjahr 15 Euro für Erwachsene und 11 Euro für die Pänz.

Mit den Erlösen werden verschiedene soziale Projekte unterstützt. Dem Festkomitee liegt hier besonders die Förderung des Kinder- und Jugendkarnevals am Herzen. Dazu zählen u.a. die Kinder- und Jugendtanzgruppen der Mitgliedsgesellschaften des Festkomitees. Auch die städtischen Streetworker werden wieder unterstützt. Sie sorgen in jeder Session im Straßenkarneval für die Sicherheit der feiernden Kinder und Jugendlichen, lösen Konflikte und kümmern sich um Hilfsbedürftige. 

„Kinder sollten in der Gesellschaft den höchsten Stellenwert haben“, betont Herbert Geiss, Inhaber der Firma Deiters, die lizensierter Partner der Festkomitees ist. „Umso mehr freue ich mich über die Chance, mit der Gestaltung und dem Verkauf des Mottoschals das Augenmerk auf die Kinder zu lenken und die karitativen Projekte des Festkomitees zu unterstützen.“

Damit setzt das Festkomitee Kölner Karneval von 1823 seine gute Partnerschaft mit der Firma Deiters fort. Diese beschränkt sich nicht nur auf den Mottoschal, sondern umfasst auch die Entwicklung weiterer lizensierter Artikel wie die Festabzeichen, Aufnäher, Blinkys, Tattoos, jecke Accessoires und als Highlight natürlich die Motto-Latzhose. 

Der Mottoschal und alle weiteren Sessions-Artikel können ab Freitag in allen Deiters-Filialen sowie online unter www.deiters.de erworben werden.

Fotos:Festkomitee Kölner Karneval/Kramp, Text: Festkomitee Kölner Karneval