Donnerstag, 29. Januar 2015

28.01.2015: Festkomitee stoppt "Charlie Hebdo"-Wagen

Aktuelle Information zum geplanten Persiflagewagen


Nicht das Festkomitee Kölner Karneval als Organisator des Rosenmontagszugs, sondern die Polizei sowie weitere Sicherheitsbehörden sind wie jedes Jahr hoheitlich verantwortlich für die Sicherung des Kölner Rosenmontagszuges vor gewalttätigen Aktionen.

Pressefrühstück zur Halbzeit der Session 2015 in Köln

27.01.2015

Zur Halbzeit der Session 2015 zog das Kölner Dreigestirn beim Pressefrühstück in der Hofburg "Pulman Cologne" eine durchgehend positive Bilanz.




Das Dreigestirn gründete mit dem Kölner Pfarrer Franz Meurer den Verein "Laachende Hätze e.V", der sich um Flüchtlingskinder kümmert. "Schön wären am Ende der Session 111.111,11 Euro gewesen", so der Prinz. Tatsächlich können sich die Initiatoren zur Halbzeit schon über 150.000 Euro freuen!




Montag, 26. Januar 2015

Düsseldorfer Prinzenpaar 2015 in Köln

Köln, 25. Januar 2015


Das Düsseldorfer Prinzenpaar 2015, Prinz Christian II. (Zeelen) & Venetia Claudia (Monreal), besuchten das Kölner Dreigestirn.


Das Treffen fand nahe der Kölner Altstadt  auf der MS „Lord Byron" statt.

Mittwoch, 21. Januar 2015

"mein karneval": Handy-App rund um den Kölschen Fastelovend



Wer bei all den Kostümbällen, Partys und Sitzungen in den kommenden Wochen den Überblick behalten und stets auf dem Laufenden bleiben will, der ist bei „meinKarneval” genau richtig. Diese brandneue Smartphone-App ist nicht nur informativ, sie bietet auch den kostenlosen Zugang zu diversen Clubvorteilen. Sie bietet alles Wichtige rund um den Kölner Karneval auf einen Blick: alle Veranstaltungstermine und -orte, egal ob Sitzung, Jugendparty oder Karnevalszug und darüber hinaus jede Menge jecke News und Hintergrundinfos rund um das Kölner Dreigestirn und den Fastelovend in Kölle.

Montag, 19. Januar 2015

Dreigestirne 2015 zu Besuch bei der Kölner Berufsfeuerwehr

Das Kölner Dreigestirn und das Kinderdreigestirn der Session 2015 wurden von der Feuerwehr Köln eingeladen. Die Begrüßung übernahm der Leitende Branddirektor Johannes Feyrer sowie der Vorsitzende der „Funkentöter“, Franz Josef „Jupp“ Rosendahl.



Ein besonderes Erlebnis, grade für die Kleinen: Der Besuch in der "Brandschutzerziehung", einem Schulungsraum für Kinder. 
Die "Großen" mit ihrem Gefolge informierten sich über die Berufsfeuerwehr und verschafften sich einen Eindruck von der Arbeit in der Leitstelle.  Und anschließend: Eine kleine Rundfahrt mit einem Einsatzwagen der Feuerwehr.

>>>Bilder anschauen<<<
>>>Videoclip anschauen<<

Rosenmontagszug 2015: Jecke gestalten Wagen für Meinungsfreiheit

Rosenmontagszug: Jecke werden per Internet in die Wagengestaltung
zum Thema Meinungsfreiheit eingebunden

Die aktuellen Ereignisse in Paris beschäftigen auch die Kölner Karnevalisten – schließlich gehören kritische Meinungsäußerungen im Rosenmontagszug ebenso dazu wie bei Karikaturisten und Satirikern. Darum wird es in diesem Jahr eine besondere Aktion geben: Erstmals können die kölschen Jecken in aller Welt im Internet über die Gestaltung eines Persiflagewagens abstimmen. 



Michael Kramp, Markus Ritterbach, Christoph Kuckelkorn


Donnerstag, 15. Januar 2015

Jecken solidarisieren sich für die Meinungsfreiheit



Die furchtbaren Ereignisse in Paris bewegen die Kölnerinnen und Kölner und damit auch die Karnevalisten. Die Freiheit der Narren ist ein wesentliches Element des Karnevals in Köln, auf den Bühnen und im Rosenmontagszug werden gesellschaftliche Themen persifliert und zugespitzt dargestellt.

Rheinischer Karneval immaterielles Kulturerbe



Mit dem offiziellen Kurztitel „Rheinischer Karneval mit all seinen lokalen Varianten“ wird dieser in das deutsche Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen und erhält damit die höchstmögliche Anerkennung.